Description

AGB: Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kpoint Tattoostudio

1. Kunden werden grundsätzlich nur ab dem 18. Lebensjahr tätowiert.

2. Jugendlichen unter 14 Jahren ist der Zutritt im Kpoint Tattoostudio auch mit Erziehungsberechtigtem untersagt!

3. Kunden können unbegründet abgelehnt werden.

4. Der Kunde ist verpflichtet, mögliche Allergien, Medikamente oder Krankheiten bekannt zu geben.
(z.B. HIV, Hepatitis, Epilepsie, etc.)

5. Es werden keine Personen tätowiert die unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss stehen, eine Schwangerschaft
besteht, während der Stillzeit, bei Einnahme von Blutverdünnenden Medikamenten.

6. Tattoo-Motive können mitgebracht werden, natürlich kann auch individuell gezeichnet werden.

7. Vor dem tätowieren ist eine Einverständniserklärung auszufüllen welche nur in Zusammenhang mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass möglich ist. Die Unterschrift verpflichtet zur Einhaltung der angegebenen Anweisungen (siehe Pflegeanleitung), über Hygiene und Pflege des Tattoos bis zur vollständigen Verheilung.

8. Der Preis für ein Tattoo richtet sich nach Größe, Farben, Körperstelle, eventuellen Veränderungen an der Vorlage und dem technischen Grad.

9. Der Preis für ein Tattoo versteht sich inklusive Nachstechen. Bei Nichtbeachtung richtiger Pflege durch Nachlässigkeit erlischt diese. Nachstichtermine sind innerhalb von 8 Wochen nach beendung des Tattoos wahrzunehmen, ansonsten ist der Nachstich zu bezahlen. Pflegeanleitung wird ausgehändigt.

10. Bei Terminabsprachen wird eine Anzahlung in Höhe von 20%, mindestens aber € 50 geleistet, die nach dem
Termin mit dem Endpreis verrechnet wird. Termine können spätestens bis 3 Werktage vor Termin verschoben werden, damit der Termin neu belegt werden kann. Geschieht dies nicht so wird die Anzahlung als Umkostenbeitrag einbehalten.

11. Die Bezahlung erfolgt in Bar und in voller Höhe nach erbrachter Leistung. Abschlagszahlungen nach jedem Termin wird bei Motiven vereinbart welche über mehrere Sitzungen gestochen werden müssen.

12. Der Kunde versichert, alle für seinen Behandlungsverlauf erforderlichen Anweisungen des Tätowierers zu befolgen.

13. Das Tattoo wird unter Einhaltung aller hygienischen Vorschriften, in Anwendung professioneller Instrumente und Techniken ausgeführt.

14. Es werden ausschließlich neue Nadeln (Einweg) und sterilisiertes Maschinen-Zubehör, sowie Einweg- und hygienische Artikel verwendet.

15. Es wird über Risiken und Nebenwirkungen, sowie spätere Pflege (vor und nach dem Ausheilen) informiert und Beraten. Eine Pflegeanleitung wird ausgehändigt.

16. Es wird keine Haftung für Folgeschäden,Komplikationen, Endergebnis oä. übernommen, wenn diese ua. durch falsche Pflege/Salbe/ Sonnenschutz, mechanische Einwirkung oder sonstiges Eigenverschulden zustande kommen.

17. Weiter ist der Kunde darüber aufgeklärt, dass das Tattoo tatbeständlich eine Körperverletzung im Sinne der §§223,223 a StGB darstellt. Der Kunde willigt, entsprechend § 226 a StGB, ausdrücklich in diese Körperverletzung ein.

18. Der Kunde erklärt sich bei Vertragsabschluss mit den AGB’s einverstanden, weiterhin verzichtet der Kunde bei auftretenden Komplikationen keine Schadensersatzansprüche oder andere dadurch anfallende Kosten jeglicher Art gegen das ausführende Studio, den Tätowierer sowie dessen Lieferanten geltend zu machen.

19. Das Tattoo kann von der Vorlage leicht abweichen, dies gilt insbesondere für das Überdecken alter Tattoos (Cover-Ups).

20. In seltenen Fällen können durch die Tattoo Farbe Allergien auftreten

Ich habe die AGBs gelesen, verstanden und akzeptiere diese.

Stand: 01 Jan. 2016

Location